Kunsttreffen Walsdorf 2015
7.- 8. August 2015

Experimentelle Fotografie - Lichtmalerei
Freitag, 7.8.2015 -19.30 - 22.00 Uhr
mit Manuel Boden
Wir malen und schreiben in die Nacht. Licht und Zeit wird zu unserer Farbe, die Eifel zu unserer Leinwand. Bei der Lichtmalerei wird mit einer auf die Fotokamera gerichteten Leuchtquelle in die Luft gemalt und die fotografische Technik der Langzeitbelichtung hält all diese Malbewegungen fest. Auf diese Weise werden Bilder erschaffen, die man sonst nie gesehen hätte. Bitte Taschenlampen und / oder andere gerne auch ausgefallene und farbige Leuchtquellen mitbringen. Gerne auch batteriebetriebene Leuchtstoffröhren.
Teilnahmegebühr: 30 €
Zur Person:
Manuel Boden, geb. 1983, lebt und arbeitet als freischaffender Künstler in Düsseldorf.
2013 Diplom, Hochschule Düsseldorf, Interdisziplinäre Bildkonzepte/Fotografie bei Prof. Gerhard Vormwald
Gruppenausstellungen in Düsseldorf, Bonn, Berlin und London


Landschaftsmalerei - Jan Pronk, Amsterdam
Samstag, 8. August 2015, 09.30 - 12.30 und 14.00 - 18.00 Uhr
Teilnahmegebühr 45,00 €
Malen in und nach der Natur. Zu Beginn gibt es eine kurze Einleitung in die Materie, Malerei und Natur. Jan möchte gerne die Eigenheiten der TeilnehmerInnen fördern. Wir gehen nach draußen arbeiten und besprechen die Arbeit miteinander.
Materialen können nach Wunsch mitgebracht werden. Acryl und Aquarellfarben sind wegen der Schnelligkeit von Vorteil.
Zur Person: Jan Pronk geb. 1956. Lebt und arbeitet als freischaffender Kunstler in Amsterdam. Hat an der Hochschule für Kunst Arnheim Malerei/Film studiert.
Wirkt in Auftrag für Film, (Dekorateur) Wandbemalungen auf Lokationen und arbeitet seit 2 Jahren mit der Filmemacher Henk Haasz. Mit ihm entwickelt er Szenarios und zeichnet die Drehbücher.
www.wonderwalls.nl


Workshop "Objekte herstellen, räumliche Collage"
Winfried Scholz, Bildhauer
Samstag, 8. August 2015, 09.00 -11.00 und 13.00 - 18.00
Teilnahmegebühr 45,00 €
Ausgangspunkt für diesen Workshop ist der Gedanke, dass man auf assoziative Weise interessante räumliche Arbeiten herstellen kann.
Dazu gilt es, sich so viel wie möglich frei zu machen von der gewohnten Art, um nach Materialen und Konstruktionen zu schauen. Der erste Teil dieses Workshops wird darum als Testphase eingerichtet, um sich mit den Möglichkeiten dieser Arbeitsweise vertraut zu machen.
Der zweite und dritte Teil des Workshops ist der individuellen räumlichen Arbeit gewidmet. Alle TeilnehmerInnen wählen nach eigenem Ermessen Materialien und realisieren den eigenen Entwurf. Dabei wird Winfried individuell Begleitung geben, um zu helfen, den Arbeitsprozess innerhalb des verfügbaren Zeitraumes zu einem befriedigenden Ergebnis zu führen.
Abschließend werden alle TeilnehmerInnen ihre Arbeiten einander präsentieren.
Ansatz für das Tagesprogramm:
Samstagmorgen
Winfried gibt eine kurze Einführung zum Thema
Erste Arbeitsperiode mit vorbereitetem Material, kurze Besprechung der Ergebnisse
Vorbesprechung der individuellen Pläne für die zweite und dritte Arbeitsperiode
Samstagnachmittag
Material sammeln und vorbereiten
Individuelle Besprechung von Idee und Ausführungsplan
Individuelle Arbeit am eigenen Objekt
Gemeinschaftliche Besprechung der zweiten Arbeitsperiode
Präsentation der einzelnen Arbeiten
Erwünschte Voraussetzungen:
Es sind ausdrücklich keine besonderen technischen Fähigkeiten benötigt, um an diesem Workshop teilzunehmen. Es geht um den spielerischen Einsatz von Fantasie und Kreativität. Dabei steht weniger das Endresultat, als vielmehr der kreative Arbeitsprozess im Mittelpunkt. Nur dem gelten eventuelle Planung und Struktur. Es soll ja auch Spaß machen und vor allem die Fantasie anregen.
Wer vielleicht besonderes Material, besondere Fertigkeiten und/oder geeignetes Werkzeug mitbringen möchte, der ist natürlich auch sehr willkommen.
Zur Person: Winfried Scholz, 1951, Bildhauer in Amsterdam
Ausbildung an der Technischen Universität Berlin (D),  Architectur, bis 1975, danach Technische Universität Delft (NL), Bouwkunde, bis 1978.
Assistentschaft im Atelier vom Bildhauer André Volten, Amsterdam, bis 1980. Danach Zusammenarbeit mit Künstlern wie Berend Strik, Claudia Koelgen, Marieke Verheyen, Aernoud Mik und Paul de Reus, Realisation von diversen monumentalen Kunstwerken im öffentlichen Raum.
Als Bildhauer beschäftigt Winfried sich auf vielerlei Art mit dem Thema "Bewegung". Dabei gibt es zwei Hauptrichtungen für die Ausführung von eigenen Arbeiten: einerseits lebensgrosse menschliche Figuren in figurativem Stil, und andererseits kinetische Objecte, die häufig im Collagestil hergestellt werden aus recycelten Materialen.
(siehe auch www.avws-artworks.nl)

Anmeldung für alle Angebote:
Nell Berger
0049 15118965055
Email: n_e_l_l@dds.nl
www.wunderwalsdorf.eu





Veranstaltungskalender

<<  November 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
131415161718
20212223242526
27282930   

Kommende Veranstaltungen